Baugenehmigung

Für Neu-, Um- und Anbauten müssen Sie in der Regel beim Umwelt- und Bauamt eine Baugenehmigung beantragen.

Eine Baugenehmigung brauchen Sie üblicherweise, wenn Sie:

  • ein Gebäude neu errichten, einen Anbau vornehmen oder ein vorhandenes Gebäude an einen anderen Ort umsetzen wollen
  • zum Beispiel das Aussehen oder die Verwendung eines Gebäudes ändern wollen
  • eine Terrasse oder Ähnliches einglasen wollen
  • einen Bretterzaun oder eine Mauer errichten wollen

Genehmigungsfreie Baumaßnahmen

Manche Baumaßnahmen bedürfen keiner Baugenehmigung. Die nach einem früheren Bauminister benannten „Attefall“-Häuser dürfen seit 2. Juli 2014 genehmigungsfrei errichtet werden. Es handelt sich um einzelne oder auch mehrere Ergänzungsgebäude mit einer Baufläche von insgesamt 25 m² und maximal 4 m Firsthöhe. Attefall-Häuser dürfen zum Wohnen genutzt werden, aber auch als Carport, Garage oder Gartenschuppen.

Auch wenn für Attefall-Häuser keine Baugenehmigung erforderlich ist, müssen sie angemeldet werden. Hierzu wenden Sie sich an das Umwelt- und Bauamt.

Vi använder cookies för att förbättra din upplevelse. Genom att surfa vidare accepterar du dessa cookies.